Cmed optimiert die Entwicklungsstrategie seines preisgekrönten Systems Timaeus mit der Ernennung eines neuen globalen Leiters des Bereichs Commercialisation and Operations, der über eine umfangreiche Erfahrung bei Softwarewicklung und Geschäftsprozessveränderungen im Biopharmabereich verfügt.
HORSHAM, UK–(BUSINESS WIRE)–Cmed verkündete heute die Ernennung von James Haughwout zum Vice President des Bereichs Commercialisation and Operations für Timaeus, seines preisgekrönten elektronischen Systems für Datenerfassung und -management. In den letzten 17 Jahren entwickelte James Software- und Informationssysteme, die weltweit von über 130 Millionen Menschen und 400 Unternehmen genutzt werden. Zudem verfügt er über Erfahrung, das Reengineering von Geschäftsprozessen in der Biopharmabranche mit modernsten Technologien und die Umgestaltung der Einsatzmöglichkeiten beim klinischen Daten- und Erfassungsmanagement miteinander zu verbinden.
„Ich freue mich riesig, zu Cmed zu kommen“
„Wir heißen James Haughwout bei Cmed herzlich willkommen”, erklärte David Connelly, CEO von Cmed. „Seine Führungsqualitäten im Marketing, in der Technik und auf betrieblicher Ebene im Rahmen von gewerblicher Software und in der Biopharmabranche wird für die Entwicklung von Timaeus und für Cmed Technology äußerst förderlich sein. Wir glauben zudem, dass sich sein Hintergrund hinsichtlich der Veränderung von Geschäftsprozessen bei der Entwicklung von Partnerschaften mit Systemintegratoren und Beratungsfirmen als ganz besonders hilfreich erweisen wird. Außerdem werden unsere Kunden die künftigen und neuesten Einsatzmöglichkeiten von Timaeus besser realisieren können.”
„Ich freue mich riesig, zu Cmed zu kommen”, so James. „Im Laufe meiner Karriere hatte ich das Glück, mit einigen fantastischen Technologien zu arbeiten. Dennoch kenne ich nur wenige Unternehmen mit einer so bahnbrechenden Vorgehensweise wie Cmed bei der Entwicklung von Timaeus. Infolgedessen können Forscher, Klinik- und Überwachungspersonal sowie Daten- und Studienmanager Daten aus aller Welt auf eine Weise erfassen und verwalten, wie es zuvor niemals möglich war. Ich freue mich darauf, Cmed und dessen Kunden bei der erfolgreichen Nutzung von Timaeus zu unterstützen.”
ANMERKUNGEN AN HERAUSGEBER:
Informationen über Cmed – Die Cmed Group mit Standorten in Horsham (Großbritannien), New Jersey und North Carolina (USA) und Timisoara (Rumänien) wurde von Managern der Pharmabranche gegründet. Das Unternehmen bietet eine einzigartige Kombination aus kompletten klinischen Forschungsdienstleistungen (durch sein CRO-Geschäft) und der fortschrittlichen Technologie für die Erfassung und das Management klinischer Daten, Timaeus, an. Timaeus ist eine Entwicklung des Cmed-eigenen Technologieunternehmens und ein hoch entwickeltes Komplettsystem für die elektronische Datenerfassung und deren Management. Als erstes derartiges System ermöglicht es mehrere Arten der Datenerfassung innerhalb eines einzigen Versuchs (einschließlich der über Papier, über internetgestützte elektronische Datenerfassung (eDC) und über ein fortschrittliches drahtloses eDC-Gerät) bei uneingeschränkten Datenmanagementmöglichkeiten. Das eDC-Gerät kann sogar direkt Daten von medizinischen Geräten in Echtzeit erfassen (verkabelt, kabellos und mobil), ist e-Source-supportfähig usw.
Weitere Informationen sind verfügbar unter www.cmedresearch.com.
Wenn Sie von Cmed Weiteres über unsere CRO-Dienstleistungen oder unsere Technologie erfahren wollen, schreiben Sie bitte eine E-Mail an contact@cmedresearch.com
Fotos/Multimedia-Gallerie verfügbar unter: http://www.businesswire.com/cgi-bin/mmg.cgi?eid=6199938&lang=de
Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Read the article on Business Wire

Cmed verkündet neuen Vice President des Bereichs Commercialisation and Operations für Timaeus

Cmed optimiert die Entwicklungsstrategie seines preisgekrönten Systems Timaeus mit der Ernennung eines neuen globalen Leiters des Bereichs Commercialisation and Operations, der über eine umfangreiche Erfahrung bei Softwarewicklung und Geschäftsprozessveränderungen im Biopharmabereich verfügt.
HORSHAM, UK–(BUSINESS WIRE)–Cmed verkündete heute die Ernennung von James Haughwout zum Vice President des Bereichs Commercialisation and Operations für Timaeus, seines preisgekrönten elektronischen Systems für Datenerfassung und -management. In den letzten 17 Jahren entwickelte James Software- und Informationssysteme, die weltweit von über 130 Millionen Menschen und 400 Unternehmen genutzt werden. Zudem verfügt er über Erfahrung, das Reengineering von Geschäftsprozessen in der Biopharmabranche mit modernsten Technologien und die Umgestaltung der Einsatzmöglichkeiten beim klinischen Daten- und Erfassungsmanagement miteinander zu verbinden.
„Ich freue mich riesig, zu Cmed zu kommen“
„Wir heißen James Haughwout bei Cmed herzlich willkommen”, erklärte David Connelly, CEO von Cmed. „Seine Führungsqualitäten im Marketing, in der Technik und auf betrieblicher Ebene im Rahmen von gewerblicher Software und in der Biopharmabranche wird für die Entwicklung von Timaeus und für Cmed Technology äußerst förderlich sein. Wir glauben zudem, dass sich sein Hintergrund hinsichtlich der Veränderung von Geschäftsprozessen bei der Entwicklung von Partnerschaften mit Systemintegratoren und Beratungsfirmen als ganz besonders hilfreich erweisen wird. Außerdem werden unsere Kunden die künftigen und neuesten Einsatzmöglichkeiten von Timaeus besser realisieren können.”
„Ich freue mich riesig, zu Cmed zu kommen”, so James. „Im Laufe meiner Karriere hatte ich das Glück, mit einigen fantastischen Technologien zu arbeiten. Dennoch kenne ich nur wenige Unternehmen mit einer so bahnbrechenden Vorgehensweise wie Cmed bei der Entwicklung von Timaeus. Infolgedessen können Forscher, Klinik- und Überwachungspersonal sowie Daten- und Studienmanager Daten aus aller Welt auf eine Weise erfassen und verwalten, wie es zuvor niemals möglich war. Ich freue mich darauf, Cmed und dessen Kunden bei der erfolgreichen Nutzung von Timaeus zu unterstützen.”
ANMERKUNGEN AN HERAUSGEBER:
Informationen über Cmed – Die Cmed Group mit Standorten in Horsham (Großbritannien), New Jersey und North Carolina (USA) und Timisoara (Rumänien) wurde von Managern der Pharmabranche gegründet. Das Unternehmen bietet eine einzigartige Kombination aus kompletten klinischen Forschungsdienstleistungen (durch sein CRO-Geschäft) und der fortschrittlichen Technologie für die Erfassung und das Management klinischer Daten, Timaeus, an. Timaeus ist eine Entwicklung des Cmed-eigenen Technologieunternehmens und ein hoch entwickeltes Komplettsystem für die elektronische Datenerfassung und deren Management. Als erstes derartiges System ermöglicht es mehrere Arten der Datenerfassung innerhalb eines einzigen Versuchs (einschließlich der über Papier, über internetgestützte elektronische Datenerfassung (eDC) und über ein fortschrittliches drahtloses eDC-Gerät) bei uneingeschränkten Datenmanagementmöglichkeiten. Das eDC-Gerät kann sogar direkt Daten von medizinischen Geräten in Echtzeit erfassen (verkabelt, kabellos und mobil), ist e-Source-supportfähig usw.
Weitere Informationen sind verfügbar unter www.cmedresearch.com.
Wenn Sie von Cmed Weiteres über unsere CRO-Dienstleistungen oder unsere Technologie erfahren wollen, schreiben Sie bitte eine E-Mail an contact@cmedresearch.com
Fotos/Multimedia-Gallerie verfügbar unter: http://www.businesswire.com/cgi-bin/mmg.cgi?eid=6199938&lang=de
Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Read the article on Business Wire

Postat de pe data de 28 feb., 2010 in categoria România în lume. Poti urmari comentariile acestui articol prin RSS 2.0. Acest articol a fost vizualizat de 111 ori.

Publica un raspuns