DGAP-Ad hoc: CENIT AG Systemhaus
DGAP-Adhoc: CENIT AG Systemhaus: CENIT zahlt wieder Dividende nach stabiler Geschäftsentwicklung in 2009
CENIT AG Systemhaus / Jahresergebnis/Dividende
31.03.2010 08:28
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP – ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
—————————————————————————
CENIT zahlt wieder Dividende nach stabiler Geschäftsentwicklung in 2009
Dividendenvorschlag beträgt 0,30 EUR je Aktie
Stuttgart, 31. März 2010 – Der Vorstand und der Aufsichtsrat der CENIT werden der Hauptversammlung am 28. Mai 2010 vorschlagen, eine Dividende von 0,30 EUR je Aktie auszuschütten. Im Geschäftsjahr 2009 hat CENIT bewiesen,dass das Unternehmen auch angesichts der immer schwieriger und unsicherer werdenden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ein solides Ergebnis erreichen kann.
Der CENIT Konzern erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2009 Umsatzerlöse in Höhe von 86,5 Mio. EUR (2008: 83,4 Mio. EUR/+4%). Die Umsätze mit Fremdsoftware stiegen dabei deutlich um rund 33% auf 24,62 Mio. EUR an (2008: 18,49). Hintergrund war das Value-Added-Reseller-Geschäft unseres Partners Dassault Systèmes. Der Umsatz mit CENIT-eigener Software konnte von 9,25 Mio. EUR auf 9,71 Mio. EUR gesteigert werden (5%). Der Service- und Beratungsumsatz betrug 51,26 Mio. EUR (2008: 52,60 Mio. EUR/- 3%). Sonstige Umsätze belaufen sich auf 0,9 Mio. EUR (2008: 3,03 Mio. EUR).
Der Rohertrag (Gross Profit) betrug 59,4 Mio. EUR (2008: 61,1 Mio. EUR/-3%). Die CENIT erreichte ein EBITDA in Höhe von 5,29 Mio. EUR (2008: 6,19 Mio. EUR/-14%) und ein EBIT von 3,89 Mio. EUR (2008: 4,78 Mio. EUR/-18%). Das Ergebnis je Aktie betrug 0,33 EUR (2008: 0,40 EUR/-15%).
Beteiligungen/Tochterunternehmen
CENIT (SCHWEIZ) AG, Frauenfeld/Schweiz
Die CENIT (Schweiz) AG konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr Umsatzerlöse in Höhe von 3,3 Mio. EUR (2008: 4,9 Mio. EUR) erwirtschaften, bei einem EBIT von, 0,76 Mio. EUR (2008: 2,4 Mio. EUR). Die Konzentration in der Schweiz liegt auf PLM Lösungen von Dassault Systèmes und EIM Lösungen von IBM. Insgesamt 5 Mitarbeiter betreuen vorrangig Kunden der Fertigungsindustrie und Finanzdienstleistungsbranche.
CENIT NORTH AMERICA Inc., Auburn Hills/USA
Die CENIT North America Inc. konnte bei einem Umsatz in Höhe von 6,2 Mio. EUR (2008: 6,1 Mio. EUR) ein EBIT in Höhe von -0,2 Mio. EUR (2008: -0,1 Mio. EUR) erwirtschaften. In den USA liegen die Schwerpunkte auf der Vermarktung der CENIT Softwareprodukte im SAP PLM und PLM Bereich. Hierbei werden vorrangig Kunden der Luft- und Raumfahrtindustrie und der Fertigungsindustrie adressiert. 25 Mitarbeiter sind in Service- und Vertriebseinheiten aufgeteilt.
CENIT SRL, Iasi/Rumänien
Die CENIT SRL konnte bei einem Umsatz in Höhe von 0,5 Mio. EUR (2008: 0,7 Mio. EUR) ein EBIT in Höhe von 0,1 Mio. EUR (2008: 0,2 Mio. EUR) erwirtschaften. Mit 21 Mitarbeitern werden Servicedienstleistungen erbracht und Softwareentwicklungen vorangetrieben.
CENIT France SARL, Toulouse/Frankreich
Die Gesellschaft ist nach wie vor im Aufbau und betreut vorrangig unseren Kunden EADS Airbus in Toulouse. Die CENIT France SARL hat bei einem Umsatz in Höhe von 0,47 Mio. EUR (2008: 0,3 Mio. EUR) ein EBIT von 0,06 Mio. EUR (2008: 0,02 Mio. EUR) erwirtschaftet. Die 4 Mitarbeiter betreuen EADS in Projektberatungen und Ausschreibungen.
Auftragsentwicklung
Der Auftragseingang im Konzern lag im abgelaufenen Geschäftsjahr 2009 bei 84,0 Mio. EUR (2008: 105 Mio. EUR). Der Auftragsbestand per 31. Dezember 2009 belief sich auf 27,7 Mio. EUR (2008: 30,2 Mio. EUR). Dabei war der Auftragseingang in der Fertigungsindustrie und dort im Besonderen bei der Automobilindustrie rückläufig. Im Finanzdienstleistungssektor konnten dagegen wichtige Neukunden gewonnen werden. Ein Trend ist jedoch nicht absehbar.
Vermögens- und Finanzlage
Es bestehen gegenüber Kreditinstituten keinerlei Verbindlichkeiten – weder kurzfristiger noch langfristiger Natur. Das Eigenkapital beträgt zum Bilanzstichtag 28,1 Mio. EUR (2008: 25,4 Mio. EUR). Die Eigenkapitalquote beläuft sich auf 64%. (2008: 64%). Der Bestand an Bankguthaben und Wertpapieren beträgt zum Bilanzstichtag 19,5 Mio. EUR (2008: 13,2 Mio. EUR). Diese finanzielle Unabhängigkeit ermöglicht eine, dem Geschäftsverlauf entsprechende, Innenfinanzierung, die unter dem Aspekt restriktiver Kreditvergaben in Zukunft für CENIT einen Wettbewerbsvorteil darstellt und unseren Kunden die notwendige Investitionssicherheit bietet. Der operative Cashflow erreichte 9,3 Mio. EUR (2008: 2,5 Mio. EUR).
Mitarbeiter
Am 31. Dezember 2009 betrug die Anzahl der Mitarbeiter/innen im Konzern 695 (2008: 721). Der Personalaufwand beläuft sich im Berichtszeitraum auf 40,6 Mio. EUR (2008: 38,8 Mio. EUR/6%).
Das Jahr 2009 war geprägt durch eine rückläufige Auslastung. Im Jahresschnitt betrug sie 70% im Servicebereich. Wesentliche Ursache hierfür war die Kurzarbeit im CENIT Kundenbereich Automobilindustrie, die mehr als 100 Mitarbeiter bei CENIT betraf. Auch die Investitionszurückhaltung vieler Kunden aus der Fertigungsindustrie lies unser Produktgeschäft nicht wachsen.
Ausblick
Die Auswirkungen der Finanzmarkt- und der Weltwirtschaftskrise haben die Hauptabsatzmärkte der CENIT, Finanzdienstleister und Fertigungsunternehmen, sehr stark getroffen. Deswegen arbeitet die Gesellschaft mit Nachdruck daran, die Konjunkturabhängigkeit zu verringern. Gleichzeitig wird das Softwarelösungsangebot weiter ausgebaut und auch zukünftig auf den Markt abgestimmt. Auch die hohe und umfangreiche Service- und Beratungskompetenz der CENIT Mitarbeiter in allen adressierten Branchen und Regionen wird dabei weiterhin gewährleistet und erweitert.
Für das Geschäftsjahr 2010 gehen wir von einer positiven Entwicklung auf Basis der in 2009 erzielten Ergebnisse aus. Trotzdem können wir auch für 2010 Kurzarbeit nicht ausschließen, um uns an die Nachfrage-Situation unserer Kunden anzupassen und die Stammbelegschaft zu erhalten. Spätestens für 2011 erwarten wir, dass die Weltwirtschaft die Rezessionsphase verlassen und sich das Wachstum wieder moderat beschleunigen wird. Somit gilt festzuhalten: Sofern nicht anhaltende konjunkturelle Einbrüche unser Geschäft beeinträchtigen, wollen wir 2010/2011 auf den langfristig angelegten Wachstumspfad zurückkehren.
Grundvoraussetzung unserer Einschätzungen für die nächsten zwei Jahre und der damit erwarteten Steigerung der Ertragskraft der CENIT sind insgesamt stabile politische Rahmenbedingungen sowie die Annahme, dass der Tiefpunkt der weltweiten Krise im Jahr 2009 erreicht und durchschritten worden ist. Mit einer soliden Auslastung im Servicebereich und einer deutlichen Steigerung im Softwareproduktgeschäft lassen sich die Ertragssteigerungen realisieren.
Zusätzliche Chancen und Risiken können sich aus der Entwicklung der Automobil- und Luftfahrtindustrie sowie der Finanzdienstleistungsbranche ergeben. Wesentlicher Garant unserer positiven Entwicklung wird die von uns unterstellte Einschätzung zum Markterfolg unserer eigenen Softwareprodukte sein. Darüber hinaus wollen wir auch die Chancen nutzen, die sich aus ersten Kundenprojekten im öffentlichen Sektor ergeben. Dabei spielen unsere Softwareprodukte eine Vorreiterrolle bei innovativen Technologien und Prozessen für eine nachhaltige und effektive öffentliche Verwaltung.
Zu unseren Umsatz- und Ergebniszielen sollen folgende Faktoren beitragen: Wir werden die Aktivitäten in den USA und Europa fortsetzen. Wir wollen von dem Wachstum in den relevanten Marktsegmenten profitieren und neue Kunden gewinnen. Die Geschäftseinheit PLM wird sich zunehmend auf Dassault Systèmes konzentrieren und sich als strategisches PLM-Beratungs- und Softwareunternehmen positionieren. Damit verfügen wir über alle notwendigen Voraussetzungen, um wie geplant mittelfristig der Marktführer für PLM-Projekte zu werden. Der Enterprise Information Management (EIM)-Bereich bietet uns Chancen im Verwaltungsbereich und Öffentlichen Sektor. Unter anderem mit unserem Partner IBM können wir dort wichtige Chancen nutzen und wachsen.
Der vollständige Geschäftsbericht 2009 ist in seiner deutschen und englischen Fassung auf der Homepage der CENIT verfügbar: www.cenit.de
Über CENIT:
Als Spezialist für Product Lifecycle Management, Enterprise Information Management Lösungen und Application Management Services ist das Unternehmen seit 1988 aktiv. CENIT ist im Prime Standard der Deutschen Börse notiert und beschäftigt heute rund 700 Mitarbeiter. CENIT arbeitet u.a. für Kunden wie Allianz, W&W, Daimler, EADS Airbus, VR kreditwerk, BWB oder Kuka. Ein Großteil der Kunden kommt aus dem Mittelstand, dort insbesondere aus dem Umfeld der Automobilindustrie und dem Maschinenbau wie zum Beispiel Jungheinrich, Flow, Viessmann oder Georg Fischer. http://www.cenit.de
Rückfragen an:
CENIT AG Systemhaus,
Fabian Rau
Industriestraße 52-54, D-70565 Stuttgart
Tel.:+497117825-3185
Fax:+49711782544-4185 E-Mail: f.rau@cenit.de
Zusätzliche Erläuterungen:
Diese Presse/adhoc Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen über das Geschäft, die Finanz- und Ertragslage und Gewinnprognosen von CENIT enthalten. Begriffe oder Aussagen wie ‘das Unternehmen kann’, oder ‘das Unternehmen wird’, ‘erwartet’, ‘geht davon aus’, ‘erwägt’, ‘beabsichtigt’, ‘plant’, ‘glaubt’, ‘fährt fort’ und ‘schätzt’, sowie ähnliche Begriffe und Aussagen kennzeichnen diese zukunftsgerichteten Aussagen. Diese Aussagen sind keine Garantie dafür, dass getätigte Prognosen erreicht werden. Vielmehr sind diese Aussagen mit Risiken, Unsicherheiten und Annahmenverbunden, die schwierig vorherzusagen sind und basieren zudem auf Annahmen über künftige Ereignisse, die sich als unzutreffend erweisen können. Aus diesem Grunde können die tatsächlichen Ergebnisse von den hier geäußerten Annahmen wesentlich abweichen. In einer zukunftsgerichteten Aussage, in der CENIT Erwartungen oder Annahmen in Bezug auf künftige Ergebnisse zum Ausdruck bringt, werden diese Erwartungen oder Annahmen in gutem Glauben getroffen, und es ist davon auszugehen, dass diese auf einer angemessenen Grundlage beruht; es kann jedoch nicht gewährleistet werden, dass die Aussage, Erwartungen oder Annahmen eintreffen bzw. erreicht oder erfüllt werden. Das tatsächliche Betriebsergebnis kann wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen und unterliegt bestimmten Risiken. Hierzu verweisen wir auf den Geschäftsbericht der CENIT AG Systemhaus.
Kontakt: Fabian Rau Direktor Investor Relations f.rau@cenit.de Telefon: 0711 – 78 25 3185 Fax: 0711 – 78 25 44 4185
31.03.2010 08:28 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
————————————————————————— Sprache: Deutsch Unternehmen: CENIT AG Systemhaus Industriestraße 52 – 54 70565 Stuttgart Deutschland Telefon: +49 (0)711 78 25 – 30 Fax: +49 (0)711 78 25 – 4000 E-Mail: aktie@cenit.de Internet: www.cenit.de ISIN: DE0005407100 WKN: 540710 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, München, Düsseldorf, Hamburg Ende der Mitteilung DGAP News-Service —————————————————————————

Read the article on Finanzen.net

DGAP-Ad hoc: CENIT AG Systemhaus

DGAP-Ad hoc: CENIT AG Systemhaus
DGAP-Adhoc: CENIT AG Systemhaus: CENIT zahlt wieder Dividende nach stabiler Geschäftsentwicklung in 2009
CENIT AG Systemhaus / Jahresergebnis/Dividende
31.03.2010 08:28
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP – ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
—————————————————————————
CENIT zahlt wieder Dividende nach stabiler Geschäftsentwicklung in 2009
Dividendenvorschlag beträgt 0,30 EUR je Aktie
Stuttgart, 31. März 2010 – Der Vorstand und der Aufsichtsrat der CENIT werden der Hauptversammlung am 28. Mai 2010 vorschlagen, eine Dividende von 0,30 EUR je Aktie auszuschütten. Im Geschäftsjahr 2009 hat CENIT bewiesen,dass das Unternehmen auch angesichts der immer schwieriger und unsicherer werdenden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ein solides Ergebnis erreichen kann.
Der CENIT Konzern erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2009 Umsatzerlöse in Höhe von 86,5 Mio. EUR (2008: 83,4 Mio. EUR/+4%). Die Umsätze mit Fremdsoftware stiegen dabei deutlich um rund 33% auf 24,62 Mio. EUR an (2008: 18,49). Hintergrund war das Value-Added-Reseller-Geschäft unseres Partners Dassault Systèmes. Der Umsatz mit CENIT-eigener Software konnte von 9,25 Mio. EUR auf 9,71 Mio. EUR gesteigert werden (5%). Der Service- und Beratungsumsatz betrug 51,26 Mio. EUR (2008: 52,60 Mio. EUR/- 3%). Sonstige Umsätze belaufen sich auf 0,9 Mio. EUR (2008: 3,03 Mio. EUR).
Der Rohertrag (Gross Profit) betrug 59,4 Mio. EUR (2008: 61,1 Mio. EUR/-3%). Die CENIT erreichte ein EBITDA in Höhe von 5,29 Mio. EUR (2008: 6,19 Mio. EUR/-14%) und ein EBIT von 3,89 Mio. EUR (2008: 4,78 Mio. EUR/-18%). Das Ergebnis je Aktie betrug 0,33 EUR (2008: 0,40 EUR/-15%).
Beteiligungen/Tochterunternehmen
CENIT (SCHWEIZ) AG, Frauenfeld/Schweiz
Die CENIT (Schweiz) AG konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr Umsatzerlöse in Höhe von 3,3 Mio. EUR (2008: 4,9 Mio. EUR) erwirtschaften, bei einem EBIT von, 0,76 Mio. EUR (2008: 2,4 Mio. EUR). Die Konzentration in der Schweiz liegt auf PLM Lösungen von Dassault Systèmes und EIM Lösungen von IBM. Insgesamt 5 Mitarbeiter betreuen vorrangig Kunden der Fertigungsindustrie und Finanzdienstleistungsbranche.
CENIT NORTH AMERICA Inc., Auburn Hills/USA
Die CENIT North America Inc. konnte bei einem Umsatz in Höhe von 6,2 Mio. EUR (2008: 6,1 Mio. EUR) ein EBIT in Höhe von -0,2 Mio. EUR (2008: -0,1 Mio. EUR) erwirtschaften. In den USA liegen die Schwerpunkte auf der Vermarktung der CENIT Softwareprodukte im SAP PLM und PLM Bereich. Hierbei werden vorrangig Kunden der Luft- und Raumfahrtindustrie und der Fertigungsindustrie adressiert. 25 Mitarbeiter sind in Service- und Vertriebseinheiten aufgeteilt.
CENIT SRL, Iasi/Rumänien
Die CENIT SRL konnte bei einem Umsatz in Höhe von 0,5 Mio. EUR (2008: 0,7 Mio. EUR) ein EBIT in Höhe von 0,1 Mio. EUR (2008: 0,2 Mio. EUR) erwirtschaften. Mit 21 Mitarbeitern werden Servicedienstleistungen erbracht und Softwareentwicklungen vorangetrieben.
CENIT France SARL, Toulouse/Frankreich
Die Gesellschaft ist nach wie vor im Aufbau und betreut vorrangig unseren Kunden EADS Airbus in Toulouse. Die CENIT France SARL hat bei einem Umsatz in Höhe von 0,47 Mio. EUR (2008: 0,3 Mio. EUR) ein EBIT von 0,06 Mio. EUR (2008: 0,02 Mio. EUR) erwirtschaftet. Die 4 Mitarbeiter betreuen EADS in Projektberatungen und Ausschreibungen.
Auftragsentwicklung
Der Auftragseingang im Konzern lag im abgelaufenen Geschäftsjahr 2009 bei 84,0 Mio. EUR (2008: 105 Mio. EUR). Der Auftragsbestand per 31. Dezember 2009 belief sich auf 27,7 Mio. EUR (2008: 30,2 Mio. EUR). Dabei war der Auftragseingang in der Fertigungsindustrie und dort im Besonderen bei der Automobilindustrie rückläufig. Im Finanzdienstleistungssektor konnten dagegen wichtige Neukunden gewonnen werden. Ein Trend ist jedoch nicht absehbar.
Vermögens- und Finanzlage
Es bestehen gegenüber Kreditinstituten keinerlei Verbindlichkeiten – weder kurzfristiger noch langfristiger Natur. Das Eigenkapital beträgt zum Bilanzstichtag 28,1 Mio. EUR (2008: 25,4 Mio. EUR). Die Eigenkapitalquote beläuft sich auf 64%. (2008: 64%). Der Bestand an Bankguthaben und Wertpapieren beträgt zum Bilanzstichtag 19,5 Mio. EUR (2008: 13,2 Mio. EUR). Diese finanzielle Unabhängigkeit ermöglicht eine, dem Geschäftsverlauf entsprechende, Innenfinanzierung, die unter dem Aspekt restriktiver Kreditvergaben in Zukunft für CENIT einen Wettbewerbsvorteil darstellt und unseren Kunden die notwendige Investitionssicherheit bietet. Der operative Cashflow erreichte 9,3 Mio. EUR (2008: 2,5 Mio. EUR).
Mitarbeiter
Am 31. Dezember 2009 betrug die Anzahl der Mitarbeiter/innen im Konzern 695 (2008: 721). Der Personalaufwand beläuft sich im Berichtszeitraum auf 40,6 Mio. EUR (2008: 38,8 Mio. EUR/6%).
Das Jahr 2009 war geprägt durch eine rückläufige Auslastung. Im Jahresschnitt betrug sie 70% im Servicebereich. Wesentliche Ursache hierfür war die Kurzarbeit im CENIT Kundenbereich Automobilindustrie, die mehr als 100 Mitarbeiter bei CENIT betraf. Auch die Investitionszurückhaltung vieler Kunden aus der Fertigungsindustrie lies unser Produktgeschäft nicht wachsen.
Ausblick
Die Auswirkungen der Finanzmarkt- und der Weltwirtschaftskrise haben die Hauptabsatzmärkte der CENIT, Finanzdienstleister und Fertigungsunternehmen, sehr stark getroffen. Deswegen arbeitet die Gesellschaft mit Nachdruck daran, die Konjunkturabhängigkeit zu verringern. Gleichzeitig wird das Softwarelösungsangebot weiter ausgebaut und auch zukünftig auf den Markt abgestimmt. Auch die hohe und umfangreiche Service- und Beratungskompetenz der CENIT Mitarbeiter in allen adressierten Branchen und Regionen wird dabei weiterhin gewährleistet und erweitert.
Für das Geschäftsjahr 2010 gehen wir von einer positiven Entwicklung auf Basis der in 2009 erzielten Ergebnisse aus. Trotzdem können wir auch für 2010 Kurzarbeit nicht ausschließen, um uns an die Nachfrage-Situation unserer Kunden anzupassen und die Stammbelegschaft zu erhalten. Spätestens für 2011 erwarten wir, dass die Weltwirtschaft die Rezessionsphase verlassen und sich das Wachstum wieder moderat beschleunigen wird. Somit gilt festzuhalten: Sofern nicht anhaltende konjunkturelle Einbrüche unser Geschäft beeinträchtigen, wollen wir 2010/2011 auf den langfristig angelegten Wachstumspfad zurückkehren.
Grundvoraussetzung unserer Einschätzungen für die nächsten zwei Jahre und der damit erwarteten Steigerung der Ertragskraft der CENIT sind insgesamt stabile politische Rahmenbedingungen sowie die Annahme, dass der Tiefpunkt der weltweiten Krise im Jahr 2009 erreicht und durchschritten worden ist. Mit einer soliden Auslastung im Servicebereich und einer deutlichen Steigerung im Softwareproduktgeschäft lassen sich die Ertragssteigerungen realisieren.
Zusätzliche Chancen und Risiken können sich aus der Entwicklung der Automobil- und Luftfahrtindustrie sowie der Finanzdienstleistungsbranche ergeben. Wesentlicher Garant unserer positiven Entwicklung wird die von uns unterstellte Einschätzung zum Markterfolg unserer eigenen Softwareprodukte sein. Darüber hinaus wollen wir auch die Chancen nutzen, die sich aus ersten Kundenprojekten im öffentlichen Sektor ergeben. Dabei spielen unsere Softwareprodukte eine Vorreiterrolle bei innovativen Technologien und Prozessen für eine nachhaltige und effektive öffentliche Verwaltung.
Zu unseren Umsatz- und Ergebniszielen sollen folgende Faktoren beitragen: Wir werden die Aktivitäten in den USA und Europa fortsetzen. Wir wollen von dem Wachstum in den relevanten Marktsegmenten profitieren und neue Kunden gewinnen. Die Geschäftseinheit PLM wird sich zunehmend auf Dassault Systèmes konzentrieren und sich als strategisches PLM-Beratungs- und Softwareunternehmen positionieren. Damit verfügen wir über alle notwendigen Voraussetzungen, um wie geplant mittelfristig der Marktführer für PLM-Projekte zu werden. Der Enterprise Information Management (EIM)-Bereich bietet uns Chancen im Verwaltungsbereich und Öffentlichen Sektor. Unter anderem mit unserem Partner IBM können wir dort wichtige Chancen nutzen und wachsen.
Der vollständige Geschäftsbericht 2009 ist in seiner deutschen und englischen Fassung auf der Homepage der CENIT verfügbar: www.cenit.de
Über CENIT:
Als Spezialist für Product Lifecycle Management, Enterprise Information Management Lösungen und Application Management Services ist das Unternehmen seit 1988 aktiv. CENIT ist im Prime Standard der Deutschen Börse notiert und beschäftigt heute rund 700 Mitarbeiter. CENIT arbeitet u.a. für Kunden wie Allianz, W&W, Daimler, EADS Airbus, VR kreditwerk, BWB oder Kuka. Ein Großteil der Kunden kommt aus dem Mittelstand, dort insbesondere aus dem Umfeld der Automobilindustrie und dem Maschinenbau wie zum Beispiel Jungheinrich, Flow, Viessmann oder Georg Fischer. http://www.cenit.de
Rückfragen an:
CENIT AG Systemhaus,
Fabian Rau
Industriestraße 52-54, D-70565 Stuttgart
Tel.:+497117825-3185
Fax:+49711782544-4185 E-Mail: f.rau@cenit.de
Zusätzliche Erläuterungen:
Diese Presse/adhoc Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen über das Geschäft, die Finanz- und Ertragslage und Gewinnprognosen von CENIT enthalten. Begriffe oder Aussagen wie ‘das Unternehmen kann’, oder ‘das Unternehmen wird’, ‘erwartet’, ‘geht davon aus’, ‘erwägt’, ‘beabsichtigt’, ‘plant’, ‘glaubt’, ‘fährt fort’ und ‘schätzt’, sowie ähnliche Begriffe und Aussagen kennzeichnen diese zukunftsgerichteten Aussagen. Diese Aussagen sind keine Garantie dafür, dass getätigte Prognosen erreicht werden. Vielmehr sind diese Aussagen mit Risiken, Unsicherheiten und Annahmenverbunden, die schwierig vorherzusagen sind und basieren zudem auf Annahmen über künftige Ereignisse, die sich als unzutreffend erweisen können. Aus diesem Grunde können die tatsächlichen Ergebnisse von den hier geäußerten Annahmen wesentlich abweichen. In einer zukunftsgerichteten Aussage, in der CENIT Erwartungen oder Annahmen in Bezug auf künftige Ergebnisse zum Ausdruck bringt, werden diese Erwartungen oder Annahmen in gutem Glauben getroffen, und es ist davon auszugehen, dass diese auf einer angemessenen Grundlage beruht; es kann jedoch nicht gewährleistet werden, dass die Aussage, Erwartungen oder Annahmen eintreffen bzw. erreicht oder erfüllt werden. Das tatsächliche Betriebsergebnis kann wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen und unterliegt bestimmten Risiken. Hierzu verweisen wir auf den Geschäftsbericht der CENIT AG Systemhaus.
Kontakt: Fabian Rau Direktor Investor Relations f.rau@cenit.de Telefon: 0711 – 78 25 3185 Fax: 0711 – 78 25 44 4185
31.03.2010 08:28 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
————————————————————————— Sprache: Deutsch Unternehmen: CENIT AG Systemhaus Industriestraße 52 – 54 70565 Stuttgart Deutschland Telefon: +49 (0)711 78 25 – 30 Fax: +49 (0)711 78 25 – 4000 E-Mail: aktie@cenit.de Internet: www.cenit.de ISIN: DE0005407100 WKN: 540710 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, München, Düsseldorf, Hamburg Ende der Mitteilung DGAP News-Service —————————————————————————

Read the article on Finanzen.net

Postat de pe data de 29 apr., 2010 in categoria România în lume. Poti urmari comentariile acestui articol prin RSS 2.0. Acest articol a fost vizualizat de 459 ori.

Publica un raspuns