Foto: Getty Images
Der 63. Wettbewerb um die Goldene Palme von Cannes ist eröffnet!
Glanz und Glamour im ganz großen Stil: Der Startschuss der Filmfestspiele an der noblen Côte d’Azur ist gefallen.
Der rote Teppich: die schönsten Frauen, die aufregendsten Roben. Für die Männer galt Smoking-Pflicht!
Dass man auch mit Fliege cool aussehen kann, bewies Russell Crowe (46). Der australische Schauspieler trug auf dem roten Teppich eine dunkle Sonnenbrille.
Ein bisschen Hollywood-Attitüde kann er sich leisten, schließlich eröffnet der Frauenschwarm zusammen mit Cate Blanchett (40) das zwölftägige Filmfest dieses Jahr mit Ridley Scotts Helden-Epos „Robin Hood“.
Die Brille setzte Crowe dann schließlich ab. Cool blieb der „Gladiator“-Star trotzdem, hob zwei Finger zum „Peace“-Zeichen.
Regisseur Scott selber wird bei der Uraufführung seines Films nicht anwesend sein: Nach einer Knie-OP hütet der Starregisseur das Krankenbett.
Jury-Mitglied Kate Beckinsale (36) verzauberte die Fotografen einem fliederfarbenen Tutu-Kleid. Eva Longoria (35, „Desperate Housewives“) stahl ihr in einem Traum aus Weiß inklusive langer Schleppe fast die Show. Bollywood-Star Aishwarya Rai Bachchan (36) entschied sich für ein fliederfarbenes Kleid – eine der Trendfarben des Abends.
Weitere Gäste: Oscar-Gewinnerin Helen Mirren (64), Sexbombe Salma Hayek (43), Action-Star Jean-Claude Van Damme (50).
Die Flaniermeile des mondänen Badeorts in Südfrankreich, der Boulevard de la Croisette, kann sich die nächsten Tage mit der weltweit höchsten Promi-Dichte rühmen.
Halb Hollywood fiebert und feiert jetzt in Cannes.
Die Jury der Filmfestspiele freut sich schon auf den Wettbewerb-Marathon. Jury-Präsident Tim Burton (51) ist offen für alle Filme: „Wir in der Jury sind in keinster Weise voreingenommen“, verspricht der US-Regisseur („Alice im Wunderland“).
„Es gibt nichts, wonach wir speziell suchen. Wir wollen Filme, die uns berühren“.
Mehr zum Thema
Wer gewann die Goldene Palme?
2009: „Das weiße Band“, Michael Haneke (Österreich/Deutschland)
2008: „Entre les murs“, Laurent Cantet (Frankreich)
2007: „4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage“, Cristian Mungiu (Rumänien)
2006: „The Wind That Shakes The Barley“, Ken Loach (Großbritannien)
2005: „L’enfant“, Jean-Pierre und Luc Dardenne (Belgien)
1 von 2
VideoVergrößern
Der Trailer zum Film
„Robin Hood“
Der Kultregisseur begrüßte, dass es im Wettbewerb diesmal nicht so viele Hollywoodproduktionen gibt. „Das ist eine Chance zu sehen, was in der Welt des Kinos sonst noch so los ist.“
In der Jury sitzen neben Burton acht weitere Filmemacher und Schauspieler, darunter die Schauspielerin Kate Beckinsale und ihr Kollege Benicio Del Toro (43). Bis zum 23. Mai konkurrieren insgesamt 19 Filme aus aller Welt um die Goldene Palme.
Neben dem glamourösen Filmwettbewerb macht die Branche auch auf ernste Angelegenheiten aufmerksam.
Dutzende Filmemacher veröffentlichten für ihren Kollegen Roman Polanski eine neue Petition.
Dem 76-jährige Filmregisseur droht wegen Vergewaltigung einer Minderjährigen in den 70er-Jahren in Los Angeles die Auslieferung von der Schweiz in die USA.
Die französische Regierung verlangte wenige Stunden vor dem Festivalstart vom Iran die „sofortige Freilassung“ von Jafar Panahi. Der preisgekrönte Filmemacher sollte eigentlich in der Jury sitzen.
Der 49-Jährige, der offen die iranische Oppositionsbewegung unterstützt, ist in Haft, weil er angeblich einen Film über die Proteste nach der umstrittenen Präsidentschaftswahl im vergangenen Jahr drehen wollte.
Sehen Sie hier die Cannes-Livecam …
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von BILD.de-Unterhaltung!
Mehr spannende Kino-Geschichten lesen Sie hier…

Read the article on Bild.de

Auftakt mit Russell Crowe und Cate Blanchett Cooler Robin Hood eröffnet Cannes

Foto: Getty Images
Der 63. Wettbewerb um die Goldene Palme von Cannes ist eröffnet!
Glanz und Glamour im ganz großen Stil: Der Startschuss der Filmfestspiele an der noblen Côte d’Azur ist gefallen.
Der rote Teppich: die schönsten Frauen, die aufregendsten Roben. Für die Männer galt Smoking-Pflicht!
Dass man auch mit Fliege cool aussehen kann, bewies Russell Crowe (46). Der australische Schauspieler trug auf dem roten Teppich eine dunkle Sonnenbrille.
Ein bisschen Hollywood-Attitüde kann er sich leisten, schließlich eröffnet der Frauenschwarm zusammen mit Cate Blanchett (40) das zwölftägige Filmfest dieses Jahr mit Ridley Scotts Helden-Epos „Robin Hood“.
Die Brille setzte Crowe dann schließlich ab. Cool blieb der „Gladiator“-Star trotzdem, hob zwei Finger zum „Peace“-Zeichen.
Regisseur Scott selber wird bei der Uraufführung seines Films nicht anwesend sein: Nach einer Knie-OP hütet der Starregisseur das Krankenbett.
Jury-Mitglied Kate Beckinsale (36) verzauberte die Fotografen einem fliederfarbenen Tutu-Kleid. Eva Longoria (35, „Desperate Housewives“) stahl ihr in einem Traum aus Weiß inklusive langer Schleppe fast die Show. Bollywood-Star Aishwarya Rai Bachchan (36) entschied sich für ein fliederfarbenes Kleid – eine der Trendfarben des Abends.
Weitere Gäste: Oscar-Gewinnerin Helen Mirren (64), Sexbombe Salma Hayek (43), Action-Star Jean-Claude Van Damme (50).
Die Flaniermeile des mondänen Badeorts in Südfrankreich, der Boulevard de la Croisette, kann sich die nächsten Tage mit der weltweit höchsten Promi-Dichte rühmen.
Halb Hollywood fiebert und feiert jetzt in Cannes.
Die Jury der Filmfestspiele freut sich schon auf den Wettbewerb-Marathon. Jury-Präsident Tim Burton (51) ist offen für alle Filme: „Wir in der Jury sind in keinster Weise voreingenommen“, verspricht der US-Regisseur („Alice im Wunderland“).
„Es gibt nichts, wonach wir speziell suchen. Wir wollen Filme, die uns berühren“.
Mehr zum Thema
Wer gewann die Goldene Palme?
2009: „Das weiße Band“, Michael Haneke (Österreich/Deutschland)
2008: „Entre les murs“, Laurent Cantet (Frankreich)
2007: „4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage“, Cristian Mungiu (Rumänien)
2006: „The Wind That Shakes The Barley“, Ken Loach (Großbritannien)
2005: „L’enfant“, Jean-Pierre und Luc Dardenne (Belgien)
1 von 2
VideoVergrößern
Der Trailer zum Film
„Robin Hood“
Der Kultregisseur begrüßte, dass es im Wettbewerb diesmal nicht so viele Hollywoodproduktionen gibt. „Das ist eine Chance zu sehen, was in der Welt des Kinos sonst noch so los ist.“
In der Jury sitzen neben Burton acht weitere Filmemacher und Schauspieler, darunter die Schauspielerin Kate Beckinsale und ihr Kollege Benicio Del Toro (43). Bis zum 23. Mai konkurrieren insgesamt 19 Filme aus aller Welt um die Goldene Palme.
Neben dem glamourösen Filmwettbewerb macht die Branche auch auf ernste Angelegenheiten aufmerksam.
Dutzende Filmemacher veröffentlichten für ihren Kollegen Roman Polanski eine neue Petition.
Dem 76-jährige Filmregisseur droht wegen Vergewaltigung einer Minderjährigen in den 70er-Jahren in Los Angeles die Auslieferung von der Schweiz in die USA.
Die französische Regierung verlangte wenige Stunden vor dem Festivalstart vom Iran die „sofortige Freilassung“ von Jafar Panahi. Der preisgekrönte Filmemacher sollte eigentlich in der Jury sitzen.
Der 49-Jährige, der offen die iranische Oppositionsbewegung unterstützt, ist in Haft, weil er angeblich einen Film über die Proteste nach der umstrittenen Präsidentschaftswahl im vergangenen Jahr drehen wollte.
Sehen Sie hier die Cannes-Livecam …
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von BILD.de-Unterhaltung!
Mehr spannende Kino-Geschichten lesen Sie hier…

Read the article on Bild.de

Postat de pe data de 13 mai, 2010 in categoria România în lume. Poti urmari comentariile acestui articol prin RSS 2.0. Acest articol a fost vizualizat de 121 ori.

Publica un raspuns