VideoVergrößern
Lenas Triumph
Die Gänsehaut-Momente
aus Oslo!
VideoVergrößern
Hannover steht Kopf!
So verrückt feiert
Lenas Heimatstadt
Fotogalerie Vergrößern
Lena singt für Deutschland
Die besten Fotos des Eurovision Song Contest 2010
Foto: dpa Picture-Alliance
1 von 88
Fotogalerie Vergrößern
Lena siegt für Deutschland
So feierte Lena ihren Triumph
Foto: dpa Picture-Alliance
1 von 40
Foto: AP, NDREBU
Schwarz-Rot-LENA! Ganz Europa feiert unser grandioses deutsches Goldmädchen.
ES IST EIN MÄRCHEN. ABER ES IST WAHR.
Nachts um 1.04 Uhr treten Lena und Stefan Raab in Oslo vor die internationale Presse. Die beiden haben Schampus dabei – spritzen, singen, lachen …
„Lena, Lena“-Sprechchöre von den Journalisten.
„Hallo“, sagt Lena ganz schüchtern ins Mikrofon. Applaus! „Hallo, ich bin Lena. Ich bin 19 und ich komme aus Hannover. Und ich habe heute den Eurovision Songcontest gewonnen.“
Das hat sie! Und wie: 246 Stimmen holte Lena Meyer-Landrut für Deutschland, 76 Zähler mehr als die Türkei auf Platz zwei.
Lenas Song „Satellite“ verzaubert über 125 Millionen Menschen, die den Grand Prix vorm TV verfolgen.
Erstmals seit Nicole und „Ein bisschen Frieden“ im Jahr 1982 holt Deutschland den Sieg – und damit auch den Grand Prix 2011 nach Deutschland.
„Das ist so großartig“, ruft Lena in die Telenor Arena. Mit wackeligen Beinen singt sie in dieser langen, wunderbaren Nacht noch einmal ihr „Satellite“, die Deutschlandfahne in der Hand.
DANACH NUR NOCH JUBEL, TRUBEL, LENA!
Auch in Deutschland wird groß gefeiert. Auf der Hamburger Reeperbahn liegen sich 37000 Menschen in den Armen.
DAS GROSSE FINALE IM ZEITRAFFER.
21.10 Uhr: Favoritin Safura (17) aus Aserbaidschan betritt als erste Kandidatin die Bühne. Sie sieht ganz nett aus – aber gegen Lena?
22.36 Uhr: Lena singt ihr „Satellite“. Schwarzes Minikleid, dunkelrote Lippen. Die 18 000 Fans im Saal stehen. Lena flirtet mit dem Publikum. Immer wieder Applaus. Lena: „Danke, thank you!
Sofort ist klar: Lena verzaubert Europa!
22.55 Uhr: Die 25 Gesangdarbietungen sind beendet!
23.25 Uhr: Die Punktevergabe beginnt. Aus Rumänien gibt es 3 Punkte für Lena.
23.27 Uhr: Hape Kerkeling meldet sich aus Hamburg, verkündet die deutschen Punkte und feuert Lena an: „Go for gold“.
23.32 Uhr: Kroatien gibt 6 Punkte. Mit insgesamt 45 Punkten übernimmt Deutschland die Führung.
0.03 Uhr: 4 Punkte aus Holland – das reicht. Sechs Länder vor Schluss liegt sie uneinholbar vorne.
0.11 Uhr: Jetzt ist es offiziell. Die letzten Punkte aus Armenien (0 Deutschland, 12 Georgien) sind vergeben.
LENA, WUNDERBAR!
„Das fühlt sich unglaublich wahnsinnig an!“, sagt sie. „Ich habe ein so riesengroßes Glück, dafür bin ich so unglaublich dankbar. Ich danke euch allen ganz, ganz hunderttausend, 480 Millionen Mal – wie ein kleines Hundebaby.“
APPLAUS.
Mehr spannende Musik-Geschichten lesen Sie hier…
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von BILD.de-Unterhaltung!
Das Ergebnis des Eurovision Song Contest 2010 in Oslo
Land
Punkte Gesamt
Punkte für Lena
1. Deutschland
246

2. Türkei
170
10
3. Rumänien
162
3
4. Dänemark
149
12
5. Aserbaidschan
145
1
6. Belgien
143
10
7. Armenien
141
0
8. Griechenland
140
2
9. Georgien
136
0
10. Ukraine
108
5
11. Russland
90
6
12. Frankreich
82
3
13. Serbien
72
8
14. Israel
71
0
15. Spanien
68
12
16. Albanien
62
10
17. Bosnien u. Herzegowina
51
8
18. Portugal
43
1
19. Island
41
3
20. Norwegen
35
12
21. Zypern
27
4
22. Moldawien
27
0
23. Irland
25
8
24. Weißrussland
18
0
25. Großbritannien
10
4
Video
Mehr zum Thema
So stimmte Europa für Lena
Lesen Sie hier welches Land wie viele Punkte für Lena gegeben hat und was wir dazu sagen…
1 von 39
Mehr zum Thema
Rekord-Lena
14,69 Mio. Deutsche sahen ihren Auftritt (49,1 Prozent Marktanteil) – höchste Grand-Prix-Quote seit 30 Jahren
1 von 4
Mehr zum Thema
Ein Abend voller Überraschungen!
Peinlichster Moment: Beim Auftritt des Spaniers Daniel Diges (29, sang die Zirkusballade „Algo pequeñito“) stürmte Profi-Flitzer Jimmy Jump die Bühne! Spanien durfte noch einmal antreten.
Foto: AP
1 von 5
Mehr zum Thema
Zuschauerzahlen
24.04.1982: 13,81 Millionen – Nicole
1 von 29
Mehr zum Thema
Länderplatzierung 2010
1. Deutschland (246)
1 von 25

Read the article on Bild.de

Grand Prix Eurovision Song Contest 125 Millionen sahen unsere Lena singen & siegen

VideoVergrößern
Lenas Triumph
Die Gänsehaut-Momente
aus Oslo!
VideoVergrößern
Hannover steht Kopf!
So verrückt feiert
Lenas Heimatstadt
Fotogalerie Vergrößern
Lena singt für Deutschland
Die besten Fotos des Eurovision Song Contest 2010
Foto: dpa Picture-Alliance
1 von 88
Fotogalerie Vergrößern
Lena siegt für Deutschland
So feierte Lena ihren Triumph
Foto: dpa Picture-Alliance
1 von 40
Foto: AP, NDREBU
Schwarz-Rot-LENA! Ganz Europa feiert unser grandioses deutsches Goldmädchen.
ES IST EIN MÄRCHEN. ABER ES IST WAHR.
Nachts um 1.04 Uhr treten Lena und Stefan Raab in Oslo vor die internationale Presse. Die beiden haben Schampus dabei – spritzen, singen, lachen …
„Lena, Lena“-Sprechchöre von den Journalisten.
„Hallo“, sagt Lena ganz schüchtern ins Mikrofon. Applaus! „Hallo, ich bin Lena. Ich bin 19 und ich komme aus Hannover. Und ich habe heute den Eurovision Songcontest gewonnen.“
Das hat sie! Und wie: 246 Stimmen holte Lena Meyer-Landrut für Deutschland, 76 Zähler mehr als die Türkei auf Platz zwei.
Lenas Song „Satellite“ verzaubert über 125 Millionen Menschen, die den Grand Prix vorm TV verfolgen.
Erstmals seit Nicole und „Ein bisschen Frieden“ im Jahr 1982 holt Deutschland den Sieg – und damit auch den Grand Prix 2011 nach Deutschland.
„Das ist so großartig“, ruft Lena in die Telenor Arena. Mit wackeligen Beinen singt sie in dieser langen, wunderbaren Nacht noch einmal ihr „Satellite“, die Deutschlandfahne in der Hand.
DANACH NUR NOCH JUBEL, TRUBEL, LENA!
Auch in Deutschland wird groß gefeiert. Auf der Hamburger Reeperbahn liegen sich 37000 Menschen in den Armen.
DAS GROSSE FINALE IM ZEITRAFFER.
21.10 Uhr: Favoritin Safura (17) aus Aserbaidschan betritt als erste Kandidatin die Bühne. Sie sieht ganz nett aus – aber gegen Lena?
22.36 Uhr: Lena singt ihr „Satellite“. Schwarzes Minikleid, dunkelrote Lippen. Die 18 000 Fans im Saal stehen. Lena flirtet mit dem Publikum. Immer wieder Applaus. Lena: „Danke, thank you!
Sofort ist klar: Lena verzaubert Europa!
22.55 Uhr: Die 25 Gesangdarbietungen sind beendet!
23.25 Uhr: Die Punktevergabe beginnt. Aus Rumänien gibt es 3 Punkte für Lena.
23.27 Uhr: Hape Kerkeling meldet sich aus Hamburg, verkündet die deutschen Punkte und feuert Lena an: „Go for gold“.
23.32 Uhr: Kroatien gibt 6 Punkte. Mit insgesamt 45 Punkten übernimmt Deutschland die Führung.
0.03 Uhr: 4 Punkte aus Holland – das reicht. Sechs Länder vor Schluss liegt sie uneinholbar vorne.
0.11 Uhr: Jetzt ist es offiziell. Die letzten Punkte aus Armenien (0 Deutschland, 12 Georgien) sind vergeben.
LENA, WUNDERBAR!
„Das fühlt sich unglaublich wahnsinnig an!“, sagt sie. „Ich habe ein so riesengroßes Glück, dafür bin ich so unglaublich dankbar. Ich danke euch allen ganz, ganz hunderttausend, 480 Millionen Mal – wie ein kleines Hundebaby.“
APPLAUS.
Mehr spannende Musik-Geschichten lesen Sie hier…
P.S.: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von BILD.de-Unterhaltung!
Das Ergebnis des Eurovision Song Contest 2010 in Oslo
Land
Punkte Gesamt
Punkte für Lena
1. Deutschland
246

2. Türkei
170
10
3. Rumänien
162
3
4. Dänemark
149
12
5. Aserbaidschan
145
1
6. Belgien
143
10
7. Armenien
141
0
8. Griechenland
140
2
9. Georgien
136
0
10. Ukraine
108
5
11. Russland
90
6
12. Frankreich
82
3
13. Serbien
72
8
14. Israel
71
0
15. Spanien
68
12
16. Albanien
62
10
17. Bosnien u. Herzegowina
51
8
18. Portugal
43
1
19. Island
41
3
20. Norwegen
35
12
21. Zypern
27
4
22. Moldawien
27
0
23. Irland
25
8
24. Weißrussland
18
0
25. Großbritannien
10
4
Video
Mehr zum Thema
So stimmte Europa für Lena
Lesen Sie hier welches Land wie viele Punkte für Lena gegeben hat und was wir dazu sagen…
1 von 39
Mehr zum Thema
Rekord-Lena
14,69 Mio. Deutsche sahen ihren Auftritt (49,1 Prozent Marktanteil) – höchste Grand-Prix-Quote seit 30 Jahren
1 von 4
Mehr zum Thema
Ein Abend voller Überraschungen!
Peinlichster Moment: Beim Auftritt des Spaniers Daniel Diges (29, sang die Zirkusballade „Algo pequeñito“) stürmte Profi-Flitzer Jimmy Jump die Bühne! Spanien durfte noch einmal antreten.
Foto: AP
1 von 5
Mehr zum Thema
Zuschauerzahlen
24.04.1982: 13,81 Millionen – Nicole
1 von 29
Mehr zum Thema
Länderplatzierung 2010
1. Deutschland (246)
1 von 25

Read the article on Bild.de

Postat de pe data de 31 mai, 2010 in categoria România în lume. Poti urmari comentariile acestui articol prin RSS 2.0. Acest articol a fost vizualizat de 433 ori.

Publica un raspuns